Themenabend: „Alltag mit dem Hund“

 

Eine der meist gestellten Fragen in der Hundeschule ist wohl:

„Wie sieht ein Alltag mit dem Hund aus?“

Wie können die Bedürfnisse des Hundes nach ausreichend Schlaf auf der einen Seite und eine körperliche und geistige Forderung und Förderung auf der anderen Seite mit dem Alltag des Menschen in Einklang gebracht werden.

Ein Hund braucht klare Strukturen, an die er sich halten kann, auch wenn er gerne eigene Entscheidungen treffen möchte.

Ein spannendes Thema – das wirklich jeden Hundebesitzer schon einmal beschäftigt hat.

Der Themenabend findet statt am

14.06.2019 – 19.00 bis 22.00 Uhr

im Seminarraum des Hundezentrums „canis familiaris“ GmbH,
Neu Fringshaus 1, 52159 Roetgen.

Referent: Erik Kersting

Kostenbeitrag 15,00 Euro pro Person, 20,00 Euro pro Paar

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

„Helping Paws“ – das Premium Projekt der Uni Maastricht geht zu Ende

In Zusammenarbeit mit Studenten der Universität Maastricht haben wir im Rahmen eines Premium-Projektes  unter dem Projektnamen „Helping Paws“  Konzepte erarbeitet, Statistiken erstellt und vieles mehr.

Und wir können sagen: „unsere“ Studenten waren wirklich „premium“!

Die Ergebnisse der Zusammenarbeit wurden gekrönt von Teamgeist, freundlichem Tonfall, enorm viel Arbeitswille, persönlichem Einsatz und einer konstruktiven Zusammenarbeit.
Unter dem Coaching und der Koordination von Frau Dr. Nadine Kiratli haben „unsere“ Studenten des Master-Studienganges super Arbeit geleistet.
Für uns war Frau Dr. Kiratli immer ein Ansprechpartner und eine helfende Hand.

Wir möchten uns auch auf diesem Weg nochmals herzlich für die super Zusammenarbeit und dem tollen Ergebnis bedanken. Es war für uns eine Bereicherung Euch kennenzulernen und mit Euch zusammen zu arbeiten.

Wir freuen uns bereits jetzt darauf, die neu gewonnenen Erkenntnisse umzusetzen.

Themenabend „Fördern und fordern des Hundes“

Jeder Hund hat seine Schwächen und Stärken, die machen ja auch ein Teil seiner Persönlichkeit aus. Doch bei den Defiziten kann der Hund gefördert werden und bei den Stärken gefordert, damit er sich auch kopfmäßig auslasten kann.

Referent Erik Kersting

10 Mai 2019 von 19:00 bis 22:00 Uhr

Kostenbeitrag 15,00 Euro pro Person, 20,00 Euro pro Paar

Im „Seminarraum“ des Hundezentrums „canis familiaris“ GmbH, Neu Fringshaus 1, 52159 Roetgen

Themenabend im Hundezentrum am 12.04.2019

Am 12.04.2019 finden im Hundezentrum Canis Familiaris der nächste Themenabend statt.

Das Thema dieses Mal lautet:

Konsequenz in der Hundeerziehung.

Immer wieder hört man diesen Satz: „Da musst du aber konsequent sein!“
Konsequenz wird jedoch oft mit „Härte“ gleichgesetzt. „Härte“ oder das „Durchsetzen“ von Kommandos auf „Biegen und Brechen“ hat in der Hundeerziehung nichts mit konsequent zu tun.

Aber was bedeutet Konsequenz in der Hundeerziehung wirklich?
Und wie setzt man Konsequenz richtig um?

Diesen und anderen Fragen wollen wir auf den Grund gehen.

Schauen Sie vorbei! Wir freuen uns auf Sie!

18.03.2019 Themenabend – Hundeerziehungsberatung Stephanie Dupont


Am 18.03.2019 findet um 19.00 Uhr ein sehr interessanter Themenabend zu dem Thema „Hunderassen – wie beschäftige ich rassegerecht?“ statt.

In diesem Vortrag geht es um die unterschiedlichen Eigenschaften der verschiedenen Hunderassen.

Im zweiten Teil bringt Ihnen die ausgebildete I-L-e® Erziehungsberaterin Stephanie Dupont die art- und rassegerechte Beschäftigung näher und erklärt, wie man Spaß mit seinem Hund haben kann, ohne diesen zu über- oder unterfordern.

Für weitere Informationen, Anmeldung oder Fragen wenden Sie sich bitte direkt an

sdogs
I-L-e®-Coach Stephanie Dupont
Gütesiegel „tierschutzqualifizierte Hundetrainerin“
Am Laesberg, 52134 Herzogenrath-Pitschard
www.sdogs.de / info@sdogs.de
02401-608454

Beziehungskiste

Die neue Ausgabe des I-L-e®-Coaching Magazin ist erschienen.

Wenn Sie möchten, können Sie sich in der 1. Ausgabe dieses Jahres über die Themen „Ein Welpe kommt ins Haus“ und „Ethische Grundsätze im I-L-e®-Coaching“ hier informieren.

Viel Spaß wünscht beim Lesen wünscht Erik Kersting

Hundetrainer werden

Sie möchten Menschen mit ihren Hunden zu einer harmonischen Beziehung begleiten?

Sie möchten eine Hundeschule eröffnen, in der Sie an Mensch-Hund-Beziehungen arbeiten möchten?

Sie suchen eine Organisation, die Sie unterstützt und begleitet?

Dann machen Sie doch die Ausbildung zur/zum HundetrainerIn und VerhaltensberaterIn im europäischen Berufsverband für I-L-e®-Coaches e.V. und werden Sie Mitglied.

Wir sind für Sie da!

 

Nähere Informationen finden Sie in unseremKonzept Fachausbildung HEB – SHE.